Erste Mannschaft verliert gegen Tabellenersten

Erste Mannschaft verliert gegen Tabellenersten

Spvgg. Sterkrade-Nord 5 – BC 89 1 (5:3)
Bezirksliga
In der Bezirksliga empfang am Samstagabend die 5. Mannschaft des Sterkrade-Nord die Erste des BC 89 für ein spannendes Spiel um die Positionen eins und zwei der Tabelle.

Das Spiel in der Hinrunde konnte Sterkrade-Nord deutlich mit 6:2 für sich entscheiden. Die erste war aber trotzdem voller Ehrgeiz und wollte dieses Mal selbst einen Sieg verbuchen.

Leider konnte man zum Spiel nur mit vier Stammspielern anreisen. Man holte sich deswegen Unterstützung aus der 2. Mannschaft.

Los ging es zunächst mit den Herrendoppeln. Muralter/Schmitz spielten im ersten gegen Janßen/Anders und mussten trotz starkem Spiel leider am Ende mit 21:18, 16:21 und 21:19 vom Feld gehen.

Im 2. HD sah es am Ende fast genauso aus. Die Ersatzspieler aus der zweiten Gehrke/Hahn spielten gegen Reinhardt/Herrig in drei Sätzen und mussten sich ebenfalls knapp mit 21:16, 18:21 und 21:16 geschlagen geben.

Nun hieß es für die Damen den ersten Punkt zu erzielen. Jenny Ardelmann spielte mit Laura Grötschel gegen Katharina Weigmann und Malyn Fiedler. Auch hier gewannen beide Partien jeweils einen Satz, so dass erst im 3. Satz die Entscheidung fallen sollte. Doch unglücklicherweise verletzte sich Weigmann während des zweiten Satzes so extrem, dass nicht mehr weitergespielt werden konnte, somit das DD an den BC 89 ging. Deswegen wurde das DE ebenfalls automatisch zu Gunsten des BC 89 gewertet.

Andreas Muralter bestritt derweilen schon sein Einzel gegen Kai Janßen, welches er sehr deutlich und spielend leicht in zwei Sätzen mit 10:21 und 13:21 gewinnen konnte.

Im Gegensatz dazu hatte Christof Grieger nun seinen ersten Einsatz an diesem Spieltag gegen Simon Reinhardt. Noch nicht ganz im Spiel drin, verlor er den ersten Satz auch deutlich mit 21:12. Dadurch ließ er sich aber nicht unterkriegen und gab im 2. Satz alles, was die Kräfte noch hervorbrachten. Leider reichte es am Ende nicht mehr und er verlor knapp mit 21:19.

Verloren war jetzt aber trotzdem noch nichts, es stand zwar 4:3 für den Gastgeber, aber das GD mit Grieger/Ardelmann stand noch aus und ein Unentschieden war somit immer noch in Sicht.

Der erste Satz gegen Herrig/Friedler dauerte lange und endete mit 20:22 für Grieger/Ardelmann. Leider verließen beide im zweiten Satz ein wenig die Kräfte und so endete dieser schnell mit 21:11. Da es aber noch um einen wichtigen Punkt ging, wurde im dritten Satz wieder einmal alles mobilisiert, was an Kräften noch vorhanden war. In packenden Minuten bot sich den Zuschauern ein Nerven aufreibender dritter Satz, der denkbar knapp mit 22:20 für die Gastgeber endete.

Somit verlor die erste in Sterkrade mit 5:3. Die erste steht auf dem zweiten Platz in der Tabelle mit 3 Punkten Rückstand auf Sterkrade-Nord.

Das nächste Spiel findet am kommenden Freitag gegen den Tabellenletzten Stoppenberg statt, welches die bis dahin hoffentlich wieder voll besetzte Erste vor keine großen Schwierigkeiten stellen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.