BC 89 hat noch Luft nach oben

BC 89 hat noch Luft nach oben

Erste, Zweite und Dritte Mannschaft fahren wieder Siege ein

 

Tbd. Osterfeld 1 – BC 89 Bottrop 1 (3:5)
Bezirksliga
An diesem Spieltag empfing der Tbd. Osterfeld 1 die 1. Mannschaft des BC 89. Ausgangslage der Hinrunde war ein 5:3, welches dem BC 89 zugeschrieben werden konnte. Um weiterhin den zweiten Platz in der Bezirksliga für sich zu beanspruchen, musste also erneut ein Sieg herhalten.

Leider ist die Erste immer noch verletzungsbedingt von Ausfällen betroffen. Martina Meyer kann immer noch nicht richtig trainieren und Jenny Ardelmann hat sich vergangene Woche beim Training verletzt. Trotz dessen wollte man einen Sieg, wie im Hinspiel erreichen.

Die Option ‑ Gesagt getan –  lief am Anfang nicht ganz nach Plan.

Schmitz/Grieger mussten sich in ihrem Herrendoppel Tillack/Friedrichs mit 21:16 und 21:19 geschlagen geben. Auch das Damendoppel unterlag deutlich, auf Grund der Verletzung von Alexandra Griesbeck nach dem ersten Satz.

Dafür ‑ gewannen – Schwarz/Meyer ihr Herrendoppel, allerdings kampflos.

Somit stand es schon 2:1 für den Heimverein. Die Herrenvertretung des BC 89 konnte in ihren Herreneinzeln allerdings wieder alles klarmachen. Andreas Muralter spielte einen spannenden ersten Satz gegen Patrick Tillack, welcher am Ende Muralter mit 24:26 für sich entscheiden konnte. Christof Grieger zog gegen Stefan Friedrichs nach und schaffte es sich ab dem zweiten Satz durchzusetzen und gewann mit 21:17, 17:21, 12:21.

Ebenfalls in drei Sätzen gewann Thomas Meyer, der Ersatzspieler aus der BC 89-Reserve gegen Benjamin Bross (18:21,21:19,11:21).

Marion Muralter schaffte es leider nicht Kathrin Roemer Paroli zu bieten und mit ihren Mannschaftsspielern gleich zu ziehen. Sie verlor also mit 21:12 und 21:9.

Ob am Ende ein Unentschieden oder erneut ein Sieg auf dem Papier stehen würde, kam jetzt also auf das Mixed an.

Muralter/Griesbeck spielten aber hervorragend zusammen und gaben sich gegen Bross/Bringenberg kaum eine Blöße. Die beiden konnten das Spiel mit 14:21 und 17:21 für sich entscheiden und verhalfen der Ersten somit zum erneuten Sieg von 5:3 gegen Tbd. Osterfeld 1.

Am Freitag, 21. März schließt die Erste ihre Saison beim 5. platzierten SG-Kupferdreh-Byfang 2 ab und kann sich mit einem Sieg weiterhin über den zweiten Platz in der Bezirksliga erfreuen.

 

DJK Adler-Oberhausen 2 – BC 89 Bottrop 2 (1:7)
Bezirksklasse
Wieder einmal ein hervorragendes und vor allem deutliches Spiel lieferte die BC 89-Reserve ab. Locker und leicht wurden alle Doppel-Disziplinen gewonnen.

Knipping/Todd behaupteten sich im 2. Herrendoppel gegen Stasiak/Schoof mit 17:21 und 17:21.

Noch deutlicher gewannen Grötschel/Griesbeck ihr Damendoppel gegen Ocklenburg/Müller mit 12:21, 16:21. Dagegen musste das 1. Herrendoppel deutlich härter kämpfen. Den ersten Satz gewannen Gehrke/Hahn mit 16:21. Im 2. Satz konterten Worch/Holtermann allerdings stark. In der Verlängerung wurde der Satz dann mit 26:28 beendet und das BC 89 Doppel konnte sich über den nächsten Punkt freuen.

Frank Hahn musste noch Einzel gegen seinen Doppelgegner Uwe Holtermann spielen. Auch hier bestritten beide Spieler Sätze auf hohem Niveau, doch Hahn entschied sie jeweils wieder in der Verlängerung für sich (20:22,21:23).

Auch Torsten Knipping befand sich wieder in bester Form und gewann sein 1. Herreneinzel gegen Worch klar mit 10:21 und 13:21. Grötschel zog im Dameneinzel nach, das Mixed ebenfalls.

Somit stand es 7:0 und ein 8:0-Erfolg war zum Greifen nahe.

Allerdings konnte Norman Todd seine guten Leistungen der laufenden Saison heute nicht mehr ganz zeigen. Er unterlag Stasiak mit 21:18 und 21:14.

Trotzdem freute sich die komplette Mannschaft über einen erneuten deutlichen Sieg.

Das letzte Spiel findet gegen die BBG 4 zu Hause statt. Da der Aufstieg schon lange in der Tasche liegt, wird das letzte Spiel auch mehr als Ausklang angesehen, zumal die BBG 4 sich auf dem 7. Platz der Bezirksklasse befindet.

 

BC 89 Bottrop 3 – OSC BG Essen-Werden 3 (5:3)
Bezirksklasse
Die 3. Mannschaft konnte am Wochenende ein 5:3 Sieg gegen Essen-Werden feiern.

Trotz verletzungsbedingtem Ausfall eines Spielers und man den Verlust des 2. Herrendoppels zu beklagen hatte, schlug die Mannschaft sich außerordentlich gut.

  1. Weiß/Bauhaus holten gleich den ersten Punkt im Herrendoppel gegen Will/Leddermann mit 21:19 und 23:21. Die Gegner im Damendoppel Lehmann/Dahm stellten Schmitz/Muralter vor keine große Herausforderung. Die beiden gewannen deutlich mit 21:9, 21:11.

Die ersten beiden Herreneinzel mussten leider zu Gunsten des Gastvereins abgegeben werden, da weder S. Weiß noch Bauhaus ihren Doppelgegner einzeln Paroli bieten konnten.

Durch den Ausfall von Max Müller musste Michael Merten zum ersten Mal im Einzel ran, welcher er dann auch deutlich gegen Dominik Greven gewinnen konnte (21:14,21:8).

Mona Schmitz tat sich in ihrem Einzel ebenfalls nicht schwer. Sie gewann gegen Johanna Dahm mit 21:11 und 21:9. Die Entscheidung lastete auch hier wieder auf dem Mixed, welches Merten/Muralter im dritten Satz dann noch für sich verbuchen konnten, auch wenn man im zweiten Satz etwas geschwächelt hatte (21:10,19:21,21:15).

Das letzte Spiel findet am Samstag, 22. März auswärts beim 1. BV Mülheim 5 statt.

 

SG Neukirchen-Vluyn 2 – BC 89 Bottrop 4 (8:0)
Bezirksklasse
Ein schwarzer Tag war das Spiel der BC 89 Vierten gegen den SG Neukirchen-Vluyn 2 allemal. Mit 8:0 wurde man auswärts vom Platz gefegt. Der Tabellen Erste ließ der Vierten kaum eine Chance. Alle drei Doppel-Disziplinen wurden deutlich von den Gastgebern gewonnen.

Tißler/L.Sieveneck vermochten den Gegner etwas mehr Punkte zu stehlen, doch am Ende unterlagen beide Weber/Bijok mit 21:16,21:17.

Auch Rene Sieveneck vermag sich in seinem ersten Herreneinzel gegen Lars Gottrfried dieses Mal nicht durchzusetzen und musste sich nach drei Sätzen geschlagen geben (18:21,21:14,21:10).

Sven Grzenia und Marco Tißler unterlagen ihren jeweiligen Einzelgegner fast identisch. Grzenia verlor mit 21:12 und 21:6 gegen Strätling.

Tißler versuchte gegen Weber im zweiten Satz mehr Wiederstand zu leisten, unterlag aber auch hier mit 21:6, 21:11. Birgit Süßenbach spielte gegen Julia Heinemann einen guten ersten Satz, den sie leider trotzdem mit 21:17 verlor. Im zweiten Satz fehlten ihr dann die Kräfte und sie verlor deutlich mit 21:7.

Das sonst so starke Mixed L.Sieveneck/Dörpinghaus hatte gegen Bijok/Cremmer nichts entgegegen zu setzen, da auch ausgerechnet im ersten Satz bei einem Stand von 15:5 sich Sieveneck verletzte und das Spiel somit aufgegeben werden musste.

Das letzte Spiel muss die Vierte, sich momentan auf dem 6. Rang der Tabelle befindend, gegen TSV HE Mülheim 2 spielen, welche auf dem 7. Platz rangieren. So kann es zum Ende hin eventuell nochmal für einen Sieg reichen.

 

BC 89 Bottrop 5 – Gladbecker FC 6 (2:6)
Kreisliga
Zu Hause empfang die 5. den Gladbecker FC 6. Das Spiel wurde schon im Vorfeld als wichtig eingestuft, denn es ging darum, wer in der Tabelle die obigen Plätze einnimmt.

Leider ist die Stärker der Spieler anscheinend schon zum Teil nicht mehr voll vorhanden.

Im ersten Herrendoppel kämpften Peters/Ziehl gegen Steinhoff/Dreischenkemper und unterlagen leider sehr knapp mit 19:21 und 18:21. Auch Schnitzler/Jacobs erwischten nicht ihren besten Tag und vermochten sich am Ende nicht mehr gegen Steinhoff/Eilerts durchzusetzen (15:21,19:21).

Doch das Damendoppel Jakupi/Kreß ließ sich von den zwei Niederlagen nicht mitreißen. So konnten beide gegen Talhoff/Haake mit 21:15 und 21:14 gewinnen.

Es folgte das dritte Herreneinzel von Jacobs, welcher fest entschlossen war gegen Größe zu gewinnen. Leider scheiterte er am Ende im dritten Satz mit 17:21,21:5,19:21, da sein Gegner sich nach dem klaren Verlust des zweiten Satzes wieder aufrappeln konnte.

Tino Peters allerdings konnte sich als einziger im Herreneinzel behaupten und verbuchte den zweiten Punkt für seine Mannschaft, indem er mit 21:16 und 22:20 gegen Maik Werding gewann. Dieser wiederum spielte am Ende im Mixed mit Talhoff gegen Schnitzler/Kreß. Das Mixed war ein Duell auf Augenhöhe, bei dem ein Team den Kürzeren ziehen musste. Somit ging das Spiel am Ende mit 22:24 und 19:21 an Gladbeck.

Durch die 2:6-Niederlage befindet sich die 5. auf dem 4. Platz in der Kreisliga. Das letzte Spiel ist ebenfalls am Samstag, 22. März gegen Tb Rauxel 6, welche das Schlusslicht der Tabelle bilden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.