BC 89 Spieler auf Verbandsrangliste unterwegs und auf Bezirksrangliste erfolgreich

BC 89 Spieler auf Verbandsrangliste unterwegs und auf Bezirksrangliste erfolgreich

Am vergangenen Wochenende war der BC 89 erneut Ausrichter der Bezirk Doppelrangliste O19 in den Disziplinen des Herrendoppels und Gemischten Doppels der Klassen A und B, sowie im Damendoppel. Im HD A gingen gleich drei Paarungen des BC 89 an den Start.

Norman Todd und Simon Weiß schieden leider schon im Viertelfinale aus. Erfreulicher lief es dafür aber für Marco Buchheit und Andreas Muralter. Sie schafften es sich bis zum Halbfinale durch zu setzen, scheiterten dann aber an Holger Brauer und Andreas Pospiech. Hier unterlag das Duo deutlich mit 21:5 und 21:12.

Im Finale trafen Brauer/Pospiech dann auf das letzte BC 89 Duo Chrisof Grieger und Stefan Schmitz, welche bis dahin einen makellosen Turnierverlauf zeigten. Demnach konnten die Gegner den beiden auch im Finale nicht die Stirn bieten und so unterlagen sie Grieger/Schmitz mit 21:17 und 21:15.

Im GD A wurde durch Gruppenspiele die Gewinner ermittelt, hier herrschte allerding so gut wie ein gleiches Stärkeverhältnis, was zu vielen knappen Ergebnissen führte.

Erster wurden Andreas Muralter und Mona Schmitz, welche sich gegen alle Konkurrenten durchsetzen konnten. Eine ganz deutliche Angelegenheit war dies aber nicht immer, so auch das Spiel gegen die Teamkollegen Jonas Bauhaus und Carina Kreß. Beide trennten sich am Ende mit 19:21, 21:15 und 21:14, wobei Bauhaus/Kreß den Kürzeren zogen und sich am Ende doch geschlagen geben mussten. Schlussendlich erreichten beide den zweiten Platz.

In Gelsenkirchen spielten derweilen Jenny Ardelmann und Christof Grieger auf der Verbandsrangliste. Im Mixed A spielten sie insgesamt vier Spiele, das letzte Spiel gegen Hermelingmeier/Ziegner wurde i n drei Sätzen verloren und bedeutete den 14. Platz. Dieser hieß allerdings, dass das Duo vom A-Feld ins B-Feld abgestiegen ist.

Am Sonntag trat Ardelmann im Damendoppel erneut an mit Unterstützung von Daniela Joswig vom BC Westfalia Herne. Beide schlugen sich gut und konnten in der ersten Runde direkt ihr Spiel gewinnen. Auf die anfängliche Euphorie folgte dann aber eine Niederlage. Im letzten Spiel ging es um Platz 7. Ardelmann/Joswig wussten sich aber nach einem knappen ersten Satz gegen Herrde/Oening weiter durch zu setzen und konnten in drei Sätzen am Ende gewinnen (17:21, 21:16, 21:13) und den 7. Platz für sich verbuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.