Klassenerhalt entscheidet sich erst am letzten Spieltag

Klassenerhalt entscheidet sich erst am letzten Spieltag

Im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga bleibt die Luft weiterhin sehr dünn für die erste Mannschaft des BC 89 Bottrops. Am vergangenen Wochenende gastierte man beim Zweitplatzierten der Tabelle in Lüdinghausen. Die Bottroper konnten sich jedoch letzten Endes nicht durchsetzen und so den Klassenerhalt vorzeitig perfekt machen.

Auch die anderen Mannschaften mussten eine Niederlage hinnehmen oder sich mit einem Unentschieden begnügen. Lediglich die zweite Mannschaft punktete in eigener Halle mit einem deutlichen Sieg.

 

Union Lüdinghausen III – BC 89 Bottrop 6:2

 

Am vorletzten Spieltag hatten die Bottroper um Andreas Muralter selbst in der Hand, den Klassenerhalt in der Landesliga vorzeitig unter Dach und Fach zu bringen. Vor dem Spiel betrug der Vorsprung auf Mettingen und damit auf einen Abstiegsplatz genau einen Punkt. Während Mettingen zum Tabellenführer nach Gladbeck musste, bekamen es die Bottroper mit dem Zweitplatzieren Union Lüdinghausen zu tun. Im Hinspiel konnte man mit einem Unentschieden noch einen Punkt einheimsen, deshalb ging man durchaus zuversichtlich in den Spieltag.

Das erste Herrendoppel Schmitz/Schulte sorgte auch zunächst für anhaltenden Optimismus mit einem knappen Dreisatzsieg über Kneilmann/Vogt. Jedoch präsentierte sich das zweite Herrendoppel Muralter/Weiß nicht in bester Tagesform. Sie mussten sich in zwei Sätzen ihrem Gegner geschlagen geben. Im anschließenden Damendoppel reichte es auch für Recio/Märtens nach gutem Spiel nicht zum Sieg und Lüdinghausen konnte in Führung gehen. Die fehlende Form machte sich auch in den Herreneinzeln bemerkbar. Hier gingen alle drei Punkte, wenn auch nur knapp, an die Gastgeber welche danach schon mit fünf Punkten den Sieg gesichert hatten. Da war der sechste Punkt durch das Dameneinzel nur noch ein Bonus. Lediglich Schmitz/Weide setzten sich im Mixed noch einmal zur Wehr und verkürzten mit ihrem Sieg auf 2:6.

Zum Glück der Bottroper konnte sich jedoch Abstiegskandidat Mettingen parallel auch nicht gegen den Tabellenführer durchsetzen. Somit bleibt nach wie vor ein Punkt Vorsprung. Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel kann der BC 89 auch in der nächsten Saison sicher in der Landesliga spielen.

 

BC 89 Bottrop II – Vfl Gladbeck 1921 6:2

 

Mit einer guten Leistung sorgte die Reserve für den einzigen Sieg auf Seiten des BC 89 an diesem Spieltag. Zwar vergab die zweite Mannschaft der Bottroper zunächst das erste Herrendoppel und musste das zweite Doppel kampflos an den Gegner abgeben, fand aber danach wieder zurück in die Spur. Da die Gladbecker mit nur einer Dame anreisten, ging das Damendoppel ebenfalls kampflos an den BC 89 und die Gäste führten nur noch mit 1:2. Ab diesem Punkt zeigten die Bottroper ihre Stärke. Im ersten Herreneinzel setzte sich Sieveneck klar mit 21:12, 21:14 durch. Auch das zweite und dritte Herreneinzel, gespielt von Tißler und Koch, punktete für den BC 89. Im Dameneinzel ließ dann die Spielerin Ardelmann ihrer Gegnerin keine Chance und es durfte sich bereits über einen Sieg gefreut werden. Zum Schluss punktete Sieveneck nochmals im Mixed mit seiner Partnerin Dörpinghaus und es hieß am Ende 6:2 für die Gastgeber.

 

Die weiteren Ergebnisse des Spieltages:

 

DJK Adler Oberhausen II – BC 89 Bottrop III 6:2

BC 89 Bottrop IV – Gladbecker FC VII 1:7

BC 89 Bottrop J1 – 1. BC Herten J2 1:7

BC 89 Bottrop M1 – Dorstener BC M2 3:3

BC 89 Bottrop M2 – SV Lippramsdorf M2 3:3

Klassenerhalt entscheidet sich erst am letzten Spieltag

Kommentar verfassen