Derbysieg leider verpasst

Derbysieg leider verpasst

Für die erste Mannschaft des BC 89 Bottrops startete die Saison am vergangenen Samstag direkt mit einem Topspiel. Im Lokalderbygegen die Bottroper BG würde man sehen, wo man nach über zehn Jahren Abstinenz in der Verbandsliga steht. Auch die anderen Mannschaften konnten endlich wieder in den Ligabetrieb einsteigen. Sowohl im Jugendbereich die M2 als auch die bei den Senioren die zweite, dritte und fünfte Mannschaft sorgten mit ihren Siegen für einen Punkteregen.

 

BC 89 Bottrop – Bottroper BG 3:5

(Verbandsliga)

 

Lange musste der Verein warten, um endlich wieder auf Augenhöhe mit der ersten Mannschaft der Bottroper BG mitspielen zu können. Direkt am ersten Spieltag dürfte dann das Team um Kapitän Andreas Muralter zeigen, auf welchem Niveau sie mittlerweile spielen können. In voller Besetzung starteten zunächst das erste Herrendoppel und das Damendoppel. Im ersten Doppel ging es für Weide/Borowycz gegen Kuchenbecker/Drönner. Doch Weide/Borowycz fanden nur schwer ins Spiel. Die Gäste nutzen dies aus und machten ordentlich Druck um den BC 89ern keine Gelegenheit zu lassen sich doch wieder zu fangen. Am Ende mussten sich trotz spannender Ballwechsel Weide/Borowycz recht deutlich mit 10:21 und 11:21 geschlagen geben und die Gäste gingen in Führung.

Im parallellaufenden Damendoppel war es hingegen ein offener Schlagabtausch. Für den BC89 schlugen Hardick/Weide auf. Nach immer wechselnder Führung im ersten Satz hatten jedoch am Ende die Gäste das glücklichere Händchen und die Nase vorn. Im zweiten Satz blieb es ebenfalls spannend. Erst am Ende konnten sich die Gegner Hacks/Karkantzia entscheidend absetzen und so auch den zweiten Satz und das Damendoppel mit 18:21, 16:21 gewinnen.

Im anschließenden zweiten Herrendoppel lief es für den Gastgeber leider nicht besser. Muralter/Fischer leisteten zwar starke Gegenwehr und verloren den ersten Satz erst in der Verlängerung, mussten aber im zweiten Satz leider doch konditionell Federn lassen und konnten nicht mehr entscheidend angreifen. Somit ging bereits der dritte Punkt an die BBG.

Für einen kleinen Hoffnungsschimmer sorgte jedoch Markus Weide dann in seinem Herreneinzel. Dort setzte er sich gegen Frijns von der Bottroper BG mit 21:13, 21:18 durch und brachte den ersten Punkt auf das Konto des BC 89 ein.

Auch das dritte Herreneinzel ging zu Gunsten des Gastgebers aus. Nach zwei Sätzen auf Augenhöhe musste jedoch im Entscheidungssatz der Spieler Drönner von der Bottroper BG verletzungsbedingt aufgeben, was zur Folge hatte das die beiden Teams nur noch ein Punkt voneinander trennte.

Das Dameneinzel sollte die endgültige Wende für den BC89 bringen. Julia Hardick wollte gegen Ihre Gegnerin nochmal alles geben, um die Weichen vielleicht doch noch auf Sieg stellen zu können. Jedoch fand das Spiel ein jähes Ende. Bereits früh im ersten Satz ereilte auch sie eine Verletzung und das Spiel ging an die Gäste, welche nun mit 4:3 führten.

Im abschließenden Mixed konnten nun Wanhoff/Weide nur noch versuchen, ein Unentschieden rauszuholen. Im ersten Satz hielten die beiden noch lange mit und verloren diesen mit 17:21 auch nur knapp. Im zweiten Satz jedoch reichten Kraft und Konzentration nicht mehr aus und man musste sich mit 13:21 geschlagen geben.

Somit ging der Derbysieg mit dem Endergebnis von 3:5 an die Bottroper BG.

 

Die weiteren Ergebnisse des Spieltages:

 

BC RW Borbeck II – BC 89 Bottrop II    3:5

BC 89 Bottrop III – SG ESG/Kupferdreh    8:0 (ohne Spiel)

ETG Recklinghausen III – BC 89 Bottrop V    3:5

BC 89 Bottrop M2 – Bottroper BG M2    6:0

Kommentar verfassen