Jugend verpasst Start im neuen Jahr – BC 89 richtet Bezirksrangliste aus

Jugend verpasst Start im neuen Jahr – BC 89 richtet Bezirksrangliste aus

BC 89 Jugend verpasst den Start aus der Winterpause

Am vergangenen Samstag startete die erste Jugend des BC 89 Bottrop nach der Winterpause wieder in den regulären Saisonbetrieb. Nach mehrwöchiger Pause stand die J1 vor einer großen Aufgabe, der Tabellenführer DJK Grün Weiß Essen-Werden/Heidhausen wartete auf unseren Nachwuchs.

Schon zu Beginn an kam die Mannschaft nicht in Fahrt. Die Essener ließen ihren Gästen aus Bottrop kaum eine Chance und gingen nach den beiden Herrendoppeln sowie dem Damendoppel bereits mit 3:0 in Führung. Auch in den anschließenden Herreneinzeln sowie im Mixed war nichts zu holen. Lediglich das Dameneinzel konnte von der Spielerin Hanna Siepmann gewonnen werden. Bereits der erste Satz wurde mit 21:6 gewonnen, ehe ihre Gegnerin den zweiten Satz nach gesundheitlichen Problemen aufgeben musste. Somit wurde zumindest noch der Ehrenpunkt erspielt und das Endergebnis mit 7:1 für die Essener, die damit ihre Tabellenführung weiter ausbauen konnten. Die J1 positioniert sich nach der Niederlage auf Tabellenplatz drei.

 

Senioren können auf ein erfolgreiches Ranglisten-Wochenende zurückblicken

Am Wochenende nutzen noch einmal viele Mannschaftsspieler des BC 89 die Chance, nach mehrwöchiger Winterpause, auf der Bezirks –und Verbandsrangliste im Mixed und Doppel die nötige Spielpraxis aufzuarbeiten. Am Samstag starteten auf Verbandsebene in Lünen die Paarungen Muralter/Schwaß, Schulte/Ardelmann sowie Weiß/Meis im Mixed. Die im A-Feld an Position zwei gesetzten Muralter/Schwaß zeigten sich gut in Form und kämpften sich direkt mit zwei Siegen zu Beginn bis ins Halbfinale. Dort trafen sie auf die Paarung Wackertapp/Römer. Die beiden entpuppten sich jedoch als eine Nummer zu groß für die beiden BC 89er. Mit 21:10 und 21:13 musste man sich dem späteren Turniersieger deutlich geschlagen geben. Muralter/Schwaß ließen sich jedoch dadurch nicht aus dem Konzept bringen, gaben noch einmal alles im Spiel um Platz drei und konnten so mit dem Sieg über Bergedick/Neugebauer den dritten Platz perfekt machen. Leider verpassten Sie somit nur knapp einen Qualifikationsplatz für die NRW-Rangliste.

Nicht ganz so erfolgreich verlief der Turniertag für die anderen beiden Paarungen. Die Paarung Schulte/Ardelmann kamen, ebenfalls im A-Feld angetreten nicht über einen achten Platz hinaus. Auch Weiß/Meis fanden nicht ins Turnier und belegten im B-Feld den neunten Platz.

Parallel zur Verbandsrangliste richtete der BC 89 Bottrop in eigener Halle auch die Bezirksrangliste aus. Hier glänzten am Samstag zunächst Sieveneck/Recio-Jimenez mit dem ersten Platz im A-Feld. Sie spielten von Anfang an konzentriert und ließen sich auch im Finale von der an Platz eins gesetzten Paarung Eckers/Schultas-Jansen den Turniersieg nicht mehr nehmen. Ebenfalls zufrieden konnte die zweite Paarung Jacobs/Muralter sein. Sie belegte am Ende des Tages bei einem gut besetzten Feld den siebten Platz.

Am Sonntag standen nur noch die Doppeldisziplinen auf dem Plan. In Lünen startete für den BC 89 auf Verbandsebene bei den Herren die Spieler Schmitz/Schulte. Im ersten Spiel konnten sie sich auch nach ein paar kleinen Startschwierigkeiten mit 19:21, 21:16 und 21:9 gegen Kramer/Nagel durchsetzen. Im Viertelfinale warteten dann die an Setzplatz eins stehenden Brauer/Pospiech. Auch hier gaben sich die Bottroper keine Blöße und zogen nach drei Sätzen ins Halbfinale ein. Hier war jedoch gegen das Oberligadoppel Disic/Putz Endstation und man musste sich nach knappen drei Sätzen geschlagen geben. Im letzten Spiel wurden dann aber nochmal die letzten Kräfte mobilisiert und Schmitz/Schulte erkämpften sich den dritten Platz im A-Feld.

In eigener Halle auf der Bezirksrangliste lief es ähnlich erfolgreich. Im Herrendoppel A zogen sowohl Muralter/Buchheit als auch Sieveneck/Weiß nach zwei Siegen ins Halbfinale ein. Hier konnten leider Sieveneck/Weiß nicht viel gegen ihre Gegner ausrichten. Besser dagegen machten es Muralter/Buchheit und standen nach zwei knappen Sätzen gegen Schmitz/Wolsing im Finale. Doch auch die beiden konnten gegen den späteren Turniersieger Burmester/Scheld nicht bestehen und belegten den zweiten Platz. Sievenck/Weiß holten sich den dritten Platz.

Die anderen BC 89 Paarungen Kässler/Ziehl und Gehrke/Todd belegten die Plätze fünf und elf.

Auch die Damen wussten zu überzeugen. Ardelmann/Meis zeigten sich sehr gut in Form und konnten alle Spiele für sich entscheiden und gewannen das Turnier vor Bliß/Kurz aus Oberhausen und den Vereinskameradinnen Märtens/Recio-Jimenez. Weniger zufrieden waren Muralter/Schwaß, welche leider nicht über den elften Platz hinaus kamen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.